Zurück zur Ausstellerübersicht

BMBF: Bundesministerium für Bildung und Forschung

  Halle 2
  Stand: 9

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert im Bereich der Materialforschung eine Vielzahl innovativer Werkstoffentwicklungen. Als Teil der übergeordneten Hightech-Strategie 2025 der Bundesregierung  investiert das BMBF im Rahmen des Forschungsprogramms "Vom Material zur Innovation" mehr als 100 Millionen Euro pro Jahr in die Materialforschung.

Der Fokus liegt hierbei auf Werkstoffentwicklungen in folgenden Anwendungsbereichen:

  • Energie und Batterieforschung
  • Nachhaltiger Umgang mit Materialien
  • Mobilität und Transport
  • Gesundheit und Lebensqualität
  • Zukünftige Bausysteme

Darüber hinaus rücken die Querschnittsthemen Digitalisierung und Biologisierung als Taktgeber neuer technischer Innovationen zunehmend in den Fokus der Materialforschung.

Auf der Werkstoffwoche präsentiert das BMBF innovative Werkstofflösungen aus der Verbundprojektförderung und der institutionellen Förderung in Form von Exponaten und Filmtrailern:

  • Bodenmodul als systemintegrativer Multi-Material-Leichtbau für die Elektromobilität
  • Rührreibschweißen als neues Fügeverfahren am Beispiel eines Flugzeugwand-Panels
  • Neuartige Materialien für gedruckte wiederaufladbare Zink/Luft-Batterien
  • Elektrisch dimmbare Verglasung mit verbesserten Eigenschaften
  • Optimierte photokatalytisch aktive Baustoffe zum Abbau von Luftschadstoffen

Am Messestand stehen Ihnen Vertreter der Projektträger zur Information und Beratung zu den Fördermaßnahmen des BMBF zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auf dem Materialforschungsportal des BMBF unter www.werkstofftechnologien.de.


BMBF: Bundesministerium für Bildung und Forschung

     www.werkstofftechnologien.de
   info@werkstofftechnologien.de


Zurück zur Ausstellerübersicht