Zur Übersicht

Vortrag (20 Min. Vortrag, 5 Min. Diskussion, 5 Min. Raumwechsel)

NextGenAM – von der Vision zur Realität einer vollautomatisierten Additive Manufacturing Prozesskettenstrasse für Aluminiumbauteile

Mittwoch (18.09.2019)
14:30 - 15:00 Uhr
Bestandteil von:


In diesem Vortrag werden Ergebnisse aus dem Forschungs- und Entwicklungskooperationsprojekt NextGenAM (Next Generation of Additive Manufacturing) vorgestellt: von der Idee, der Konzeptionierung bis hin zur Realisierung über eine vollautomatisierte, digitalisierte Pilotprozesskettenstrasse für Aluminiumbauteile. Im Fokus der Betrachtung waren hierbei die Entwicklung einer kompletten Prozesskette von der Metallpulverkonfektionierung und Transport, über den eigentlichen Druck bis hin zur finalen Abtrennung der gedruckten Teile von der Grundplatte.


Die Motivation dieses gemeinsamen, branchenübergreifenden Industrieprojektes war geprägt von dem Sachverhalt, dass die additive Fertigung (AM) im industriellen Umfeld auch hinsichtlich einer Serienproduktion zunehmend an Bedeutung gewinnt. Vor diesem Hintergrund haben sich der Luftfahrtzulieferer Premium AEROTEC, der Automobilhersteller Daimler und der Anbieter von industriellen 3D-Drucklösungen EOS im Jahr 2017 zusammengeschlossen, um die nächste Generation der additiven Fertigung durch das Projekt NextGenAM erstmals grundlegend in einem ganzheitlichen Ansatz über die bekannte PBF-LB/M - Technologie anzugehen. Dies soll dazu dienen, die AM-Technologie zukünftig für Großserien nutzen zu können. Hiervon versprechen sich die Partner deutliche Kostenvorteile, denn die dem eigentlichen Druckvorgang vor- und nachgelagerten Prozessschritte können bis zu 70 Prozent der Herstellkosten ausmachen. Neben einer weiterentwickelten Systemtechnologie dient das Projekt auch dazu, die Qualifizierung von Aluminium für die Verwendung im industriellen 3D-Druck branchenübergreifend zu ermöglichen.


Das im Zuge von NextGenAM gemeinsam entwickelte wirtschaftliche, aluminiumbasierte Gesamtsystem wird sowohl‎ für Bauteile im Automobilbau als auch – mit entsprechender Adaption – in der Luftfahrt zum Einsatz kommen. Dies bietet nun die Möglichkeit, die innovative 3D-Druck-Fertigungstechnologie für einen breiteren Anwendungsbereich für grössere Stückzahlen kosteneffizient zu öffnen.


Die Autoren:

Dr. Michael Lahres (Vortragender); Oliver Neufang – Daimler AG, Ulm

Dr. Thomas Bielefeld; Felix Hammerschmidt – Premium Aerotec GmbH, Varel

Dominik Hertle – EOS GmbH, Krailling



 

Sprecher/Referent:
Weitere Autoren/Referenten:
  • Dr. Thomas Bielefeld
    Premium Aerotec GmbH
  • Oliver Neufang
    Daimler AG
  • Felix Hammerschmidt
    Premium Aerotec GmbH
  • Dominik Hertle
    EOS GmbH

Reichen Sie HIER Ihr Poster zur WerkstoffWoche 2019 ein.